07

Wahrnehmen

Framing

einmaleins@flavia-it

Das alte Sprichwort: „Der Ton macht die Musik“, beschreibt dieses Phänomen treffend:

Werden uns dieselben Dinge unterschiedlich dargestellt, reagieren wir auch unterschiedlich darauf.

Weitere Informationen

Bisher sind 3 Framing-Arten untersucht (s.wissenschaftlicher Artikel Nr. 3)

  • Risky Choice Framing
  • Attribute Framing
  • Goal Framing

„Ist das Glas halb voll oder halb leer?“ Die wertende Darstellung, die in diesem Falle durch Verwendung der Wörter voll oder leer vorgenommen wird, steht metaphorisch für ein Phänomen in der Psychologie, dass sich unsere Wahrnehmung bezüglich einer Situation ändert, wenn wir sie aus einem anderen Blickwinkel betrachten.“

Auszug aus dem Artikel: Der Framing-Effekt – eingerahmte Information

„Frames are abstractions that work to organize or structure message meaning.“

Aus: Framing Theory

„Der Frame lässt das Produkt in einem anderen Licht erscheinen und versucht einen emotionalen Ankerpunkt im Kopf des Verbrauchers zu setzen.“

Aus: Der Framing-Effekt – was Marken einzigartig macht

Was die Wissenschaft dazu sagt:

  1. http://is.muni.cz/el/1423/podzim2013/SOC571E/um/E.Goffman-FrameAnalysis.pdf
  2. Wie Sprache unsere Entscheidungen beeinflussen kann
  3. Statistische Herausforderungen sozialwissenschaftlicher Studien: Der Framingeffekt

Literatur:

  • Fairhurst, G. & Sarr, R. 1996. The art of Framing. San Francisco: Jossey-Bass.
  • Scheufele, Dietram A. 1999. “Framing as a Theory of Media Effects.” Journal of Communication 49 (4): 103-22.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.